Akive mit Niederlage am Waldeck
Fußball

Am vergangenen Sonntag war der TSV Oberboihingen zu Gast am Waldeck. Die Ausgangslage war ziemlich eindeutig. Bislang konnten unser Jungs vom TVB noch keinen Dreier einfahren in dieser Saison und der Gast aus Oberboihingen ist mit Aufstiegsambitionen in die Runde gestartet, wenn auch sie diesen deutlich hinterherlaufen. Der Matchplan der Golinski Schützlinge war Defensiv gut stehen und dann aus einer guten Ordnung heraus selbst Angriffe starten. So begann auch die Partie. Der Ball war über lange Phasen im Besitz der Oberboihinger, jedoch aufgrund der kompakten und disziplinierten Defensivarbeit waren Angriffe Mangelware. Nach einer Viertelstunde dann fanden die Gäste aus Oberboihingen erstmals mit einem steilen Ball über Außen eine Lücke, die scharfe Hereingabe versuchten die Bempflinger Abwehrspieler noch zu klären, jedoch von irgendjemandes Rücken prallte der Ball dem TSV O Stürmer Marc Brändle direkt auf den Kopf, dieser lies sich nicht Bitten und verwandelte zum 0:1. Doch von diesem Gegentreffer liesen sich die Bempflinger nicht beeindrucken und spielten weiter diszipliniert Hinten und wurden Vorne mutiger, so kamen auch mehrere Torabschlüsse zu Stande. Jedoch bis auf Ioannis Simeonidis Lattentreffern keine wirklich zwingende. So war es abermals Marc Brändle in der 34. Spielminute, der nach einem Eckball zum 2:0 traf. Lange Flanke, satter Volleyschuss, 0:2. Doch die Partie war auch weiterhin nicht so eindeutig wie der Spielstand vermuten ließ. Kurz vor der Halbzeitpause entschied der Schiedsrichter auf Freistoß aus aussichtsreicher Position für unseren TVB. Stürmer Ioannis Simeonidis trat an und traf sauber ins kurze Eck, 1:2. Was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. In der Pause verständigte man sich weiter so diszipliniert zu agieren und entsprechend eigene Offensivaktionen mit Geduld zu erspielen. Doch leider schlich sich abermals ein dicker Patzer in unser Aufbauspiel ein. Nach fatalem Ballverlust im Mittelfeld ließen sich die schnellen Offensiven aus Oberboihingen nicht zweimal Bitten und schenkten uns in der 51. Spielminute das 1:3 ein, erneut Marc Brändle. Noch war die Moral der Waldeck-Truppe nicht gebrochen, da sich auch in Durchgang Zwei Torchancen unserer Offensive ergaben. Dennoch traf in der 62. Spielminute erneut Marc Brändle nach nachlässiger Defensivarbeit zum 1:4. Direkt im Anschluss verkürzte Yannik Schlagenhauf für unseren TVB nach super Eckballvariante, per Kopf auf 2:4. In den folgenden Minuten versuchten unsere Jungs alles, doch wirklich zwingendes blieb selten. Da man auf den Anschluss drückte ergaben sich insgesamt auch viele Räume für die Oberboihingen zum Kontern, was ihren schnellen Stürmern sehr gelegen kam. So setze den Schlusspunkt in der 85. Minute der Oberboihinger Max Sperl mit dem 2:5. So blieb unseren Jungs und Trainern abermals nichts außer dem Lob der Gäste. Davon allerdings können wir uns leider Nichts kaufen. So heißt es in den kommenden Wochen im Training hart arbeiten und in den kommenden Partien alles in die Waagschale werfen, sodass schnellstmöglich der erste Dreier folgt. Nächste Gelegenheit am Sonntag beim TSV Raidwangen.
Kommende Spiele, Sonntag 10.10.2021:
13:00 Uhr: TSV Raidwangen II – TV Bempflingen II
15:30 Uhr: TSV Raidwangen – TV Bempflingen

Autor: Peter Off 06.10.2021
www.v-manager.de © 2005-2021
Datenschutz