Aktive mit Unentschieden in Weilheim
Fußball

Am vergangenen Sonntag war die Zweite Mannschaft des TSV Weilheim zu Gast bei uns am Waldeck. Tabellarisch eine sehr spannende Partie, beide Teams tief im Abstiegskampf feststeckend, kommen beide nur vom Fleck wenn ein Dreier gezogen wird. Die Vorzeichen waren auch gut für beide Teams, so konnte jeder seine vorherige Partie gewinnen. Beide Teams begannen die Partie auch engagiert, mit leicht angezogener Handbremse, so versuchten wohl beide Mannschaften leichte und überflüssige Fehler zu vermeiden. Daraus ergab sich allerdings zunächst auch nur ein sehr behäbiges Spiel, eventuell mit etwas mehr Spielanteilen auf Seiten des TVBs, wenn man den ersten Abschluss der Weilheimer in der 2. Minute einmal ausklammert. Mit der Zeit wurde das Spiel unserer Bempflinger Jungs dann etwas griffiger und so ergaben sich auch erste Torchancen. Eine ernsthafte Gefahr für das Weilheimer Gehäuse entstand jedoch nicht wirklich. Auf der anderen Seite sah dies genauso aus. So stand es nach einer ereignisarmen ersten Hälfte 0:0. In der Pause versuchten die Trainer noch einmal nach zu justieren. Allerdings gelang dies auf Bempflinger Seite nicht so Recht. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte waren ziemlich fahrig, doch Weilheim konnte daraus nicht ernsthaft Kapital schlagen. Nach gut 10 Minuten im zweiten Durchgang besserte sich das Bempflinger Spiel wieder. Einzelne Torchancen konnten herausgespielt werden. In der 63. Spielminute dann die beste Bempflinger Torgelegenheit, Angreifer Marc Walter ist im Strafraum nur noch per Foul zu stoppen. Der Schiedsrichter gewährt den Strafstoß, doch Bempflingens Spielführer Tobias Veit versagen die Nerven und scheitert am Gäste Keeper. Diese „einfachen“ Gelegenheiten müssen einfach genutzt werden. Glücklicherweise sollte es sich zunächst nicht rächen, denn nur zwei Minuten später traf Marius Mohr nach einer schönen Kombination zum 1:0 für den TVB. Doch leider wie so oft in dieser Runde führte dieser Führungstreffer nicht zur Ruhe in unserem noch sehr jungen Team, sondern eher zu mehr Unruhe. Leichte Fehler schlichen sich ein. Einfache Ballverluste, fahrlässige Abspiele und Unkonzentriertheiten in allen Mannschaftsteilen. Eine dieser Schlampereien wurde dann in der 72. Spielminute von Weilheims Johannes Schultheiss zum 1:1 genutzt. Ein zu kurz geratener Rückpass auf unseren Torspieler schob der Weilheimer Angreifer ohne Mühen ein. Zwar versuchten alle Bempflinger dieses Malheur in den verbleibenden Minuten wieder auszumerzen, jedoch sollte dies nicht gelingen, trotz einiger aussichtsreicher Torchancen. Eventuell muss man am Ende sogar glücklich sein, dass Weilheim kurz vor Schluss bei einem erneut zu kurz geratenen Rückpass nicht auf 1:2 erhöhen konnte. So endete die faire Partie harmlos 1:1 unentschieden, was keinem Team etwas hilft, außer der Gewinn an Erfahrung. Genau das müssen unsere Jungs sich nun aber zu Herzen nehmen, dass aus dieser Erfahrung gelernt wird und sich nicht über Monate hinweg eine Stagnation einstellt. Die aktuelle tabellarische Situation ist nicht wie gewünscht, aber alle Verantwortlichen stehen nach wie vor 100% hinter dem „Bempflinger-Plan“. Gemeinsam werden wir diese Runde gestalten und eine junge, fußballerisch hochbegabte Truppe zu einer gut funktionierenden Kreisliga A-Mannschaft formen. In diesem Sinne laden wir alle Fans, Gönner und Sponsoren zum kommenden Derby am Samstag 20.11.2021 nach Grafenberg ein.
Kommender Spieltag, 20.11.2021:
14:00 Uhr: TSV Neckartailfingen II – TV Bempflingen II
16:00 Uhr: TSV Grafenberg – TV Bempflingen
Bitte beachten aktuell gilt in Baden-Württemberg die Corona Alarmstufe, das heißt für Zuschauer gilt 2G.

Autor: Peter Off 23.11.2021
www.v-manager.de © 2005-2022
Datenschutz